Neuss: Ölspur ver­ur­sachte Unfälle – Hafengebiet im Verkehrschaos – Sperrungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Hafengebiet – Gegen 14:00 Uhr wurde die Feuerwehr, am heu­ti­gen Donnerstag den 22.10.2015, zu einer Ölspur im Bereich Langemarckstraße/​Hammer Landstraße geru­fen. Noch wäh­rend die Einsatzkräfte die Lage son­dier­ten, ereig­nete sich der erste Verkehrsunfall.

Grund war ein Ölfilm, der die Straßen zu Rutschbahnen machte. Nach wei­te­ren Erkundungen stellte die Feuerwehr fest, dass eine ölhal­tige Flüssigkeit die Fahrbahnen der Industriestraße, Hammer Landstraße und Langemarckstraße verunreinigte.

Die fol­gen­den Absperrungen, aus Sicherheitsgründen, führ­ten zu erheb­li­chen Verkehrsstörungen. Eine Fachfirma wurde mit der Straßenreinigung beauf­tragt. Wann der Verkehr wie­der unbe­hin­dert flie­ßen kann, ist zum jet­zi­gen Zeitpunkt (15:45 Uhr) noch offen.

Weitere Infos fol­gen ggf.

Neuss (ots) – Am Donnerstag, den 22.10.2015, gegen 14.00 Uhr, wurde der Polizei ein glatte Fahrbahn im Bereich der Hammer Landstraße /​Industriestraße gemel­det. Bei der Überprüfung wurde fest­ge­stellt, dass die Fahrbahn durch ein Fettstoff ver­un­rei­nigt und dadurch spie­gel­glatt war.

Dies führte zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei. Tatsächlich ereig­ne­ten sich zwei Verkehrsunfälle mit Sachschaden, bei dem der Fahrbahnzustand zumin­dest teil­weise mit­ver­ant­wort­lich war.

Das Tiefbauamt der Stadt Neuss erschien am Einsatzort und stellte benö­tig­tes Absperr- und Warnmaterial zur Verfügung. Es wurde die Langemarckstraße in beide Richtungen und die Hammer Landstraße zwi­schen Batteriestraße/​Europadamm und der Danziger Straße in beide Richtungen gesperrt. Dadurch kam es zu erheb­li­chen Verkehrsstörungen.

Für die Reinigungsarbeiten muss­ten Spezialfahrzeuge ange­for­dert und ein­ge­setzt wer­den. Trotz die­ser Maßnahme gestal­tete sich die Reinigung schwie­rig und dau­ert noch an.

Ermittlungen zur Identifizierung des Verursachers der Verunreinigung wur­den ein­ge­lei­tet. Wer Hinweise geben kann wird gebe­ten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 02131 /​3000 melden.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)