Jüchen: Tatverdächtige fie­len gleich mehr­fach an frem­den Fahrrädern auf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – Am Mittwoch (21.10.), gegen 19:30 Uhr, rief eine Zeugin die Polizei, weil zwei ihr unbe­kannte Männer sich auf­fäl­lig für ein Fahrrad und einen Motorroller inter­es­sier­ten, die auf dem Garagenhof eines Mehrfamilienhauses an der Bahnhofstraße abge­stellt waren. 

Dank einer Beschreibung konn­ten die ein­ge­setz­ten Polizeibeamten die Verdächtigen am Bahnhof Hochneukirch antref­fen und kon­trol­lie­ren. Die bei­den, 25 und 30 Jahre alten Mönchengladbacher waren den Beamten nicht unbekannt.

Eigentümer gesucht
Eigentümer gesucht

Bereits am Nachmittag (17:45 Uhr) waren sie an nahezu der glei­chen Örtlichkeit über­prüft wor­den, weil ein Zeuge ver­mu­tet hatte, dass die bei­den beab­sich­tig­ten ein Fahrrad zu steh­len. Als die Streifenwagenbesatzung die Verdächtigen über­prüfte fand sie jedoch keine Hinweise auf eine Straftat.

Bei der erneu­ten Kontrolle führ­ten die jun­gen Männer ein Fahrrad, Werkzeug und ein durch­trenn­tes Kabelschloss bei sich. Die Herkunft der Gegenstände, die alle­samt von der Polizei sicher­ge­stellt wur­den, ist bis­lang nicht geklärt.

Ein Bild des Fahrrades ist die­ser Meldung bei­gefügt. Wer Hinweise zum Eigentümer geben kann, wird um einen Anruf bei der Polizei, 02131 300–0, gebeten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)