Jüchen: Tageswohnungseinbruch – Täter benö­ti­gen zumeist nur wenige Minuten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – Am Dienstag (20.10.), gegen kurz nach 10 Uhr, nutz­ten bis­lang unbe­kannte Täter die nur 30-​minütige Abwesenheit von Anwohnern der Straße „Im Kamp”, um ein rück­wär­ti­ges Fenster auf­zu­he­beln und deren Einfamilienhaus zu durchsuchen. 

Bislang steht nicht gesi­chert fest, was den Dieben bei ihrem Beutezug in die Hände fiel. Die ermit­telnde Polizei hat bis­lang noch keine Hinweise auf die Identität der Täter. Deshalb bit­tet die Kripo mög­li­che Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

Hinweise erbit­tet die Polizei auch für einen Einbruch in Mürmeln. Hier hat­ten Unbekannte am Dienstag (20.10.), zwi­schen 9 und 21:15 Uhr, die rück­wär­tige Kellertüre eines Einfamilienhauses auf­ge­bro­chen. Anschließend durch­such­ten die Täter Schränke und Schubladen und ent­ka­men uner­kannt mit Schmuck.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)