Dormagen: Unbekannte schnei­den Loch in Dach und bre­chen Geldautomat auf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – In der Nacht zu Montag (12.10.) ver­schaff­ten sich bis­lang unbe­kannte Täter Zutritt zu einem Einkaufsmarkt an der Lübecker Straße, indem sie ein Loch in das Dach der Filiale schnitten. 

Auf die­sem Weg gelang­ten sie in einen Hohlraum hin­ter einen, in die Wand ein­ge­las­se­nen, Geldautomaten. Sie bra­chen das Gehäuse auf und ent­nah­men eine bis­lang noch unbe­kannte Summe Bargeld.

Anschließend flüch­te­ten sie uner­kannt. Anhand der tech­ni­schen Aufzeichnungen des Gerätes, kann die Tatzeit auf etwa 4 bis 5 Uhr, ein­ge­grenzt wer­den. Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet mög­li­che Zeugen, die in der Nacht, bezie­hungs­weise in den frü­hen Morgenstunden, ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)