Neuss: Kreative Herbstferien im Clemens Sels Museum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Das Clemens Sels Museum Neuss, Am Obertor, bie­tet in den Herbstferien für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren ein span­nen­des und abwechs­lungsreiches Programm:

Comic

Dienstag, 6. Oktober 2015, 15 bis 16.30 Uhr

Eigene Ideen ent­wi­ckeln sich zu einer Geschichte. Figuren wer­den mit weni­gen Strichen zum Leben erweckt, eine Hand­lung ergibt sich. Unser Comic-​Strip kann far­big gestal­tet wer­den. Wir spre­chen über Details der Bildgestaltung und erhal­ten einen Einblick in die „Comic-​Sprache“.

Schreiben wie die Römer

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 15 bis 16.30 Uhr

Aus der Römerzeit sind nicht nur die gro­ßen Werke der Schrift­steller erhal­ten, son­dern auch all­täg­li­chere Schriftstücke, wie etwa Inschriften auf Weihealtären oder Grabsteinen. Wir sehen uns die erhal­te­nen klei­nen Inschriften an und pro­bie­ren mit Feder und Rohrgriffel die römi­sche Alltagsschrift aus.

Zeitreise in die Steinzeit

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 15 bis 16.30 Uhr

Auch in der Gegend des heu­ti­gen Neuss leb­ten vor 15.000 Jahren Steinzeitjäger. Wir erfah­ren, wie diese Leute wohn­ten, wie sie jag­ten, was sie aßen und wie sie sich klei­de­ten und pro­bie­ren vie­les aus: Wie schnei­det ein Feuersteinmesser, wie wurde ein Feuer gemacht, wie schleu­dert man einen Speer?

Experiment Porträt – Das eigene Abbild verändern.

Freitag, 9. Oktober 2015, 15 bis 16.30 Uhr

Nachdem wir uns Bildnisse in der Sammlung des Museums ange­schaut haben, erstellt ihr euer eige­nes Porträt in bun­ten Farben. Dazu benö­tigt ihr ein Foto von euch, wel­ches vergrö­ßert und expe­ri­men­tell ver­än­dert wird. Bitte bringt ein Foto von Euch mit!

Rot wie Wut und grün wie Hoffnung – Von der Symbolkraft der Farben

Dienstag, 13. Oktober 2015, 15 bis 16.30 Uhr

Farben kön­nen Unsichtbares sicht­bar machen. Farben sind Zeichen, Symbole. Manche Bedeutungen sind uns ver­traut, man­che müs­sen wir erst ent­schlüs­seln. Wir machen uns auf die Suche nach den Botschaften in den Farben auf Gemälden. Und wir expe­ri­men­tie­ren selbst mit der Ausdruckskraft von Farben.

Formen auf Papier – Wir drucken!

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 15 bis 16.30 Uhr

In der Sammlung des Museums gibt es nicht nur Gemälde, son­dern auch gedruckte Kunstwerke. Wir gehen auf die Suche und ler­nen diese Bilder bes­ser ken­nen, damit wir ver­ste­hen, wie sie her­ge­stellt wur­den. Anschließend fer­ti­gen wir eigene Druck­platten an und pro­bie­ren ver­schie­dene Arten des Druckens mit einer Presse aus.

Hinter Glas

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 15 bis 16.30 Uhr

Malen kann man nicht nur auf Papier und Leinwand, son­dern auch hin­ter Glas. Wir las­sen uns inspi­rie­ren von den Hinterglas-​Malereien des Künstlers Heinrich Campendonk und erschaf­fen durch­schei­nende Bilder in leuch­ten­den Farben.

Die Verteidigung einer Stadt

Freitag, 16. Oktober 2015, 15 bis 16.30 Uhr

Die Verteidigung der mit­tel­al­ter­li­chen Stadt war auch eine Auf­gabe der Bürger. Welche Bewaffnung und Ausrüstung stan­den zur Verfügung? Kettenhaube, Helm, Lanze, Schild, Schwert kön­nen als Nachbildung in die Hand genom­men werden.

Theaterworkshop

Montag bis Freitag, 5. bis 9. Oktober 2015, jeweils 14 bis 17 Uhr

Nachdem im letz­ten Herbst die „Zeitspione“ eine aben­teu­er­li­che Reise durch die Neusser Stadtgeschichte erleb­ten, wird auch in die­sem Jahr wie­der ein Theaterprojekt des Geschwister-​Scholl-​Hauses in Kooperation mit dem Clemens Sels Museum Neuss statt­fin­den. Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren bege­ben sich auf die Spuren der Römer und Franzosen. Veranstaltungsorte sind das Geschwister-​Scholl-​Haus Neuss, Leostraße 71, und Clemens Sels Museum Neuss.

Eine Anmeldung für alle Veranstaltungen ist unbe­dingt erfor­derlich und tele­fo­nisch unter 02131/​904141 oder per E‑Mail an info@clemens-sels-museum-neuss.de mög­lich. Da alle Veran­staltungen vom Kulturrucksack NRW finan­ziert wer­den, ist die Teilnahme kostenlos.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)