Kaarst: Friedhofsbesucherin sollte bestoh­len werden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Büttgen (ots) – Am Mittwochmorgen (30.09.) ver­such­ten zwei Unbekannte, eine Friedhofsbesucherin zu bestehlen. 

Die 46-​jährige Kaarsterin ver­sorgte gegen 11:15 Uhr ein Grab auf dem Friedhof an der Driescher Straße, als zwei Männer mit Fahrrädern zu ihr kamen und ihr Rad umstie­ßen. Anschließend durch­such­ten die Täter den Inhalt des Fahrradkorbes.

Als die Diebe einen wei­te­ren Friedhofsbesucher bemerk­ten, stieß einer von ihnen die Geschädigte zur Seite. Beide flüch­te­ten dann.

Die Flüchtigen mit dunk­lem Teint wer­den wie folgt beschrieben:

1. Circa 20 Jahre alt und 180 Zentimeter groß. Er trug einen grauen Kapuzenpulli und eine blaue Hose.

2. Circa 25 Jahre alt und 170 Zentimeter groß, kurze dunkle Haare. Er trug einen dunk­len Kapuzenpulli.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird um einen Anruf bei der Polizei unter 02131 300–0 gebeten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)