Neuss: LKW prallt gegen Linienbus – zahl­rei­che Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Gegen 11:25 Uhr ereig­nete sich, im Bereich der Bushaltestelle „Neuss – Am Kaiser” ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Lkw und Linienbusses. Zahlreiche Personen wur­den dabei ver­letzt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, auch im öffent­li­chen Nahverkehr (Bus/​Straßenbahn).

Nach ers­ten Informationen befand sich ein Linienbus 830 an der Haltestelle „Neuss – Am Kaiser”, in Fahrtrichtung Meerbusch auf der Düsseldorfer Straße. Aus bis­her unbe­kann­ter Ursache prallte ein Lkw von hin­ten auf den ste­hen­den Linienbus auf. Durch den Aufprall stürz­ten einige Fahrgäste im Bus und ver­letz­ten sich dabei.

Rettungsdienst und Notarzt ver­sorg­ten die Verunfallten, deren Verletzungen sich als nicht bedroh­lich her­aus­stell­ten. Die über­wie­gend leicht ver­letz­ten, ca. 12 Personen, wur­den mit Rettungswagen in Krankenhäuser ver­bracht. Die Feuerwehr unter­stützte den Rettungsdienst und streute aus­lau­fende Betriebsmittel ab.

Die Polizei sperrte den Bereich weit­räu­mig ab. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und Störungen im Bus- und Straßenbahnverkehr.

Weitere Infos folgen

Neuss (ots) – Gegen 11.25 Uhr kam es am Mittwoch (30.09.) auf der Düsseldorfer Straße zu einem Verkehrsunfall. Zu die­ser Zeit befuhr ein Bus der Rheinbahn die Düsseldorfer Straße in Richtung Handweiser.

An der Haltestelle „Kaiser” brachte der 59 Jahre alte Fahrer sei­nen Wagen zum Stehen. Dies bemerkte ein in glei­cher Richtung hin­ter dem Bus fah­ren­der Lastwagen offen­sicht­lich zu spät und fuhr auf das hal­tende Rheinbahn-​Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls ver­letz­ten sich in dem ste­hen­den Linienbus 13 Fahrgäste (20 – 80 Jahre).

Mit Rettungsfahrzeugen wur­den die Verletzten in umlie­gende Krankenhäuser gebracht. Über die schwere der Verletzungen kön­nen zum jet­zi­gen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht wer­den. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Busses blieb die Düsseldorfer Straße in Fahrtrichtung Handweiser bis gegen 13.35 Uhr gesperrt.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)