Meerbusch: Info-​Abend zur Flüchtlingsunterbringung am 20. Oktober im Meerbusch-Gymnasium

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Am Dienstag, 20. Oktober, 19 Uhr, beginnt im Foyer des Meerbusch-​Gymnasiums ein Info-​Abend zur anste­hen­den Unterbringung von Flüchtlingen in den bei­den Sporthallen der Schule.

Die Hallen wer­den – wie im Mataré-​Gymnasium in Büderich – „Erstaufnahme-​Einrichtung” des Landes. Die ers­ten Flüchtlinge sol­len zeit­nah nach den Herbstferien in Strümp eintreffen.

Genaue Zeiten und Zahlen hat die Bezirksregierung in Arnsberg noch nicht genannt. Derzeit begin­nen die vor­be­rei­ten­den Arbeiten für die Herrichtung der Räume.

Als Gesprächspartner ste­hen unter ande­ren Bürgermeisterin Angelika Mielke-​Westerlage, der Erste Beigeordnete und Sozialdezernent Frank Maatz sowie der Fachbereichsleiter für Soziales, Peter Annacker, zur Verfügung.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)