Dormagen: Ein Elefant als Leihgabe für den Bürgermeister

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem – Ein net­tes Dankeschön erhielt Bürgermeister Erik Lierenfeld von den Kindern der „Leseoase“ in Horrem. 

Weil er ihnen schon mehr­fach aus Bilderbüchern vor­ge­le­sen hat, brach­ten die Kinder ihm ein Holzmodell von „Elmar“, dem bunt karier­ten Elefanten aus der bekann­ten Abenteuerreihe von David McKee.

Foto: Stadt
Foto: Stadt

Der Schreinermeister Helmut Voßhenrich hatte den Elefanten fach­ge­recht aus­ge­sägt, die Kinder bemal­ten das Modell dann zusam­men mit Gudrun Haferburg. Dem Bürgermeister san­gen sie dann zusam­men mit Leseoase-​Leiterin Maria Krücken auch ein Elmar-​Lied vor.

Der Rathauschef bedankte sich herz­lich bei den klei­nen Gästen aus der Christoph-​Rensing-​Schule und der evan­ge­li­schen Kindertagesstätte „Sonnenblume“. „Elmar“ hat jetzt zwei Wochen lang einen Ehrenplatz in der Sitzecke vor dem Büro des Bürgermeisters.

Danach geht er in die Horremer Geschäfte und die Kindergärten, wo Maria Krücken wei­tere Lesungen plant.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)