Meerbusch: Täter flüch­tet nach miss­lun­ge­nem Einbruchsversuch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterrath (ots) – Am Pullerweg ris­sen in der Nacht zu Dienstag (22.9.), gegen 1 Uhr, laute Geräusche einen Anwohner aus dem Schlaf. 

Als er sich ins Wohnzimmer begab, über­raschte er eine ihm unbe­kannte Person, die mit einer Taschenlampe auf der angren­zen­den Veranda stand. Als sich der unge­be­tene Gast ertappt fühlte, flüch­tete er über ein angren­zen­des Feld in Richtung Gruttorfer Weg.

Zum Tatverdächtigen liegt keine genaue Beschreibung vor. Aufgrund der Dunkelheit, konnte nur die Körpergröße auf etwa 170 Zentimeter geschätzt wer­den. Eine Fahndung der Polizei blieb in der Nacht ohne Erfolg.

Die Kripo stellte Aufbruchspuren an einem Fenster fest. Die Ermittlungen dau­ern an. Zeugenhinweise wer­den unter 02131–3000 entgegengenommen.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)