Dormagen: Einbrecher steh­len Unterhaltungselektronik und Schmuck

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Samstag (19.9.) gelang­ten bis­lang unbe­kannte Täter in ein Mehrfamilienhaus an der Buchenstraße im Ortsteil Horrem. 

Im obers­ten Stockwerk tra­ten sie eine Wohnungstür ein und ent­wen­de­ten, nach Auskunft des Bewohners, unter ande­rem meh­rere Spielekonsolen und einem Fernseher. Die Tat ereig­nete sich wäh­rend der Abwesenheit des Mieters, zwi­schen 10 und 23 Uhr. Bislang haben sich keine Zeugen bei der Polizei gemel­det, die etwas Verdächtiges gese­hen haben.

Auch bei einem Einbruch in Delrath an der Balgheimer Straße ermit­telt die Polizei der­zeit noch anhand der vor­ge­fun­de­nen Spuren. Unbekannte hat­ten zwi­schen Freitag (18.9.), 21:30 Uhr und Sonntag (20.9.), 21:15 Uhr, ein Küchenfenster auf­ge­he­belt, waren in die Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses ein­ge­stie­gen und hat­ten Schmuck gestohlen.

Gemeinsam mit der Polizei kann man Einbrechern einen Riegel vor­schie­ben. Einbruchshemmende Sicherungen machen Tätern die Arbeit schwer. Die Spezialisten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss bera­ten kos­ten­los zu Möglichkeiten des tech­ni­schen Einbruchschutzes (Telefon 02131–3000).

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)