Rommerskirchen: Bernd Sauer nimmt Arbeit als Flüchtlingsbeauftragter auf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Bereits am Montag nahm der Sozialdezernent der Gemeinde Rommerskirchen, Herr Bernd Sauer, seine Arbeit als Flüchtlingsbeauftragter auf.

Herr Sauer steht bei allen Fragen, Anregungen oder ande­ren Anliegen rund um das Thema Flüchtlinge zur Verfügung. Herr Sauer ist tele­fo­nisch erreich­bar unter 02183–800-53.

Unterstützt wird er von der Leiterin des Amtes für Senioren und Soziales Frau Kerstin Maaßen. Sie koor­di­niert im Namen der Gemeinde ehren­amt­li­che Hilfe und steht bei Fragen zu Spenden bereit. Sie ist tele­fo­nisch erreich­bar unter 02183–800-50.

Darüber hin­aus besteht die Möglichkeit sich auch per E‑Mail unter fluechtlingshilfe@rommerskirchen.de an die Gemeinde wenden.

(15 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)