Neuss: Notunterkünfte – Weitere Bürger-​Infos zu Hoisten und Selikum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Dynamik bei der Zuweisung von Flüchtlingen an die Kommunen nimmt immer mehr Fahrt auf. In den Nachbarstädten Dormagen und Grevenbroich muss­ten jetzt kurz­fris­tig Notunterkünfte bereit­ge­stellt werden. 

Und auch Neuss erwar­tet täg­lich eine grö­ßere Anzahl an Asylsuchenden, die unter­ge­bracht wer­den müs­sen. Aus die­sem Grund hat die Stadt nach den Blitzstandorten Nord- und Südpark jetzt auch Container für die Standorte in Allerheiligen, Hoisten und Selikum bestellt.

Vorbereitende Arbeiten an den Standorten begin­nen in den nächs­ten Tagen. Eine Bürgerinfo in Allerheiligen erfolgte bereits am ver­gan­ge­nen Donnerstag.

Weitere Bürgerinfo-​Veranstaltungen an den Standorten Hoisten und Selikum wer­den bis Mitte Oktober 2015 durch­ge­führt wer­den. Sobald genaue Termine fest­ste­hen, wer­den sie unver­züg­lich kommuniziert.

(12 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)