Rommerskirchen: Bürgermeister Dr. Martin Mertens dankt Wahlhelfern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Rund 120 Bürgerinnen und Bürgern haben am Sonntag dafür gesorgt, das höchste Gut der Demokratie – all­ge­meine, unmit­tel­bare, freie und glei­che Wahlen – zu gewährleisten.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Dank diese Engagements konnte das Ergebnis der Landratswahl in der Gemeinde Rommerskirchen ohne Probleme ermit­telt wer­den.” Zugleich steht seit Sonntag fest, dass eine Stichwahl nicht erfor­der­lich ist.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Es ist ein gutes Gefühl, sich auf Menschen ver­las­sen zu kön­nen. Deshalb möchte ich mich ganz per­sön­lich für die Einsatzbereitschaft und Ihre Hilfe der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bedanken.”

Diesen Dank ver­bin­det D. Mertens mit der Hoffnung, dass auch bei künf­ti­gen Wahlen diese Unterstützung greift. Einige der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sind schon seit Jahrzehnten ehren­amt­lich tätig und brin­gen eine große Erfahrung mit, auf der das Wahlamt auf­bauen kann. Gleichwohl wer­den immer wie­der auch jün­gere Bürgerinnen und Bürger gesucht, die sich für die Wahlen zur Verfügung stellen.

Mertens: „Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer leis­ten einen Dienst für alle Bürgerinnen und Bürger in unse­rer Gemeinde.”

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)