Korschenbroich: Kurzgeschlossener VW Golf – Tatverdächtiger flüch­tet vor der Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn (ots) – An der Bendstraße mach­ten zwei Polizeibeamte am Mittwoch (16.9.), gegen 6:45 Uhr, eine merk­wür­dige Entdeckung im Rahmen ihrer Streifenfahrt. 

Eine dun­kel geklei­dete, männ­li­che Person han­tierte an einem VW Golf, der auf einem klei­nen Waldweg stand. Als der Verdächtige die Polizisten erkannte, flüch­tete er zu Fuß in Richtung der angren­zen­den Felder. Wie es aus­sah war der VW Golf zuvor kurz­ge­schlos­sen worden.

Möglicherweise han­delte der Flüchtige nicht allein. Am Tatort stell­ten die Ordnungshüter ein zwei­tes Auto fest. Die Kennzeichen des Audis waren bei den Behörden in Belgien zur Fahndung ausgeschrieben.

Bei der Fahndung nach dem oder den Flüchtigen betei­ligte sich unter ande­rem auch ein Polizeihubschrauber. Die Suche ver­lief ohne Erfolg. Die bei­den Fahrzeuge stellte die Polizei sicher.

Mittels der vor­ge­fun­de­nen Spuren, ver­sucht nun die Kripo die Tatverdächtigen zu ermit­teln. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)