Grevenbroich: Informationen zur Briefwahl für die Stichwahl am 27.09.2015

Grevenbroich – Wahlbenachrichtigungsbriefe für die Stichwahl werden grundsätzlich nicht mehr verschickt. Die bereits zugestellten Benachrichtigungen zur Hauptwahl gelten auch für die Stichwahl.

Wer seine Wahlbenachrichtigung zur Hauptwahl bereits beim Wahlamt oder im Bürgerbüro der Stadt abgegeben hat, um Briefwahlunterlagen zu beantragen, hat ggfs. bereits den Antrag auf Ausstellung des Wahlbriefes mit Briefwahlunterlagen für die Stichwahl gestellt bzw. amtlich vorgemerkt.

Vorgemerkt bedeutet in diesem Fall, dass die beantragen Briefwahlunterlagen für die Stichwahl durch das Wahlamt von Amts wegen verschickt werden. Gleiches gilt, wenn ein Wähler die Briefwahlunterlagen per Internet beantragt hat und das Häkchen bei „Antrag auch für Stichwahl“ gesetzt hat.

Die Arbeiten bezüglich der Zusammenstellung der Unterlagen werden derzeit durch das Wahlamt/Bürgerbüro durchgeführt. Es wurden bereits über 6.700 Anträge bearbeitet und gedruckt.

Die Aufgabe der vorgemerkten Wahlbriefe zur Post soll am Donnerstag, 17.09.2015, erfolgen. Somit bleibt dem Wähler ausreichend Zeit, die Briefwahl durchzuführen und die Unterlagen wieder zurückzusenden (der Eingang muss spätestens bis zum Stichwahltag um 16.00 Uhr bei der Stadt Grevenbroich erfolgen).

Wer die Briefwahlunterlagen nur für die Wahl am 13.09.2015 beantragt hat, hat mit den Briefwahlunterlagen eine sogenannte Ersatzwahlbenachrichtigung erhalten. Mit diesem Dokument kann der Wähler am Stichwahltag in das Wahllokal gehen oder erneut Briefwahlunterlagen beantragen.

Die Möglichkeiten der Anforderung sind vielseitig:

  • Beantragung über das Internet auf grevenbroich.de (empfohlen)
  • schriftlich mit Antrag auf Erstellung eines Wahlscheins (zu finden auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung)
  • per Email (wahlen@grevenbroich,de)
  • persönliche Vorsprache im Bürgerbüro der Stadt Grevenbroich

Eine telefonische Beantragung ist jedoch nicht möglich.

Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros sind von

  • Montag 8.00 - 15.30 Uhr
  • Dienstag 8.00 - 15.30 Uhr
  • Mittwoch 8.00 - 12.30 Uhr
  • Donnerstag 8.00 - 17.00 Uhr
  • Freitag 8.00 - 12.30 Uhr
  • Samstag 10.00 - 12.00 Uhr

Wähler, die ihre ursprüngliche Wahlbenachrichtigung nicht mehr zur Hand haben, können beim Wahlamt oder beim Bürgerbüro eine neue beantragen. Alternativ können sie am Stichwahltag in das gleiche Wahllokal gehen, in dem sie bereits zur Hauptwahl gewählt haben. In diesem Fall ist eine Identifikation durch den Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

In diesem Zusammenhang wird noch einmal darauf hingewiesen, dass der Wechsel des Wahllokals Seniorenhaus "Lindenhof" (Stimmbezirk 0082) in das Erasmus-Gymnasium, Röntgenstraße 2, auch für die Stichwahl bestehen bleibt.

(22 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)