Grevenbroich: Bewohner über­rascht Tatverdächtigen – Polizei fahn­det nach dem Flüchtigen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – An der Krummstraße über­raschte am Dienstag (15.9.), um kurz vor 14 Uhr, ein Anwohner unge­be­te­nen Besuch im eige­nen Haus. 

Nachdem an der Tür geklopft wor­den war ver­nahm der Zeuge, der sich im Obergeschoss des Reihenhauses auf­hielt, leise Schritte aus dem Erdgeschoss.

Als er nach­sah, kam ihm an der Treppe ein unbe­kann­ter Mann ent­ge­gen, der augen­blick­lich die Flucht durch die Haustür antrat. Offenbar hatte sich der Tatverdächtige über eine rück­wär­tige Tür Zutritt ver­schafft. Da der Bewohner auf ihn auf­merk­sam wurde, blieb dem Dieb keine Gelegenheit Beute zu machen.

Die alar­mierte Polizei fahn­det anhand der Zeugenbeschreibung nach dem Flüchtigen.

  • Der Mann soll etwa 180 bis 200 Zentimeter groß und schlank gewe­sen sein.
  • Er hatte dunkle, kurze Haare und trug eine braune Pulloverjacke.

Die Suche nach dem Tatverdächtigen ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

Die Kripo bit­tet mög­li­che Zeugen, die die beschrie­bene Person im Umfeld der Krummstraße beob­ach­tet haben, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)