Neuss: Auto in Brand gesetzt – Zeugen beob­ach­ten tat­ver­däch­ti­ges Paar

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Rosellen (ots) – Ein roter Corsa fiel am Donnerstag (3.9.), gegen 22:30 Uhr, Vandalen zum Opfer. Doch das Geschehen blieb nicht unbeobachtet. 

Eine Zeugin sah den Mann, der sich an der Heinrich-​Campendonk-​Straße an dem Auto zu schaf­fen machte. Als sie auf sich auf­merk­sam machte, ent­fernte sich der Unbekannte zusam­men mit sei­ner weib­li­chen Begleitung über die August-​Macke-​Straße in Richtung Bushaltestelle Lortzingstraße.

Unmittelbar danach schlu­gen Flammen aus dem Bereich unter der Motorhaube des Kleinwagens. Die Polizei ermit­telt nun anhand der vor­ge­fun­den Spuren und der Beschreibung des Täters.

  • Dieser war 175 bis 180 Zentimeter groß, unter­setzt und mit einer dunk­len Weste über einem hel­len Hemd bekleidet.
  • Für die Frau, die ihn beglei­tete liegt keine nähere Beschreibung vor.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)