Grevenbroich: Radfahrer von unbe­kann­tem Fahrzeug geschnit­ten – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Kapellen (ots) – Am Freitagmorgen (28.08.), gegen 06:00 Uhr, war ein 52-​jähriger Grevenbroicher mit sei­nem Fahrrad auf dem Seitenstreifen der Landstraße 361 in Fahrtrichtung Gruissem unterwegs. 

Unmittelbar vor der Einmündung der Landstraße 361 in die Landstraße 201, bemerkte der Radler einen von hin­ten kom­men­den Wagen. Dessen unbe­kannte® Fahrerin/​Fahrer, so schil­derte der Fahrradfahrer, schnitt ihn im Vorbeifahren so, dass er nach rechts auf die Rasenfläche aus­wei­chen musste und stürzte.

Dabei erlitt der 52-​Jährige leichte Verletzungen. Der/​die unbe­kannte® Fahrer/​-​in setzte seine/​ihre Fahrt fort, ohne sich um den Vorfall zu küm­mern. Nach Angaben des Fahrradfahrers han­delte es sich bei dem Auto um ein „auf­ge­motz­tes” Modell mit der Städtekennung München (M).

Hinweise wer­den erbe­ten an das Verkehrskommissariat Grevenbroich unter der Telefon 02131 3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)