Rommerskirchen: B59n – schwe­rer Motorradunfall – Vollsperrung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Gegen 11:15 Uhr ereig­nete sich am heu­ti­gen Mittwoch, den 26.08.2015, auf der B59n ein schwe­rer Verkehrsunfall mit einem Motorrad. Aus bis­her unbe­kann­ter Ursache ver­lor der Fahrer die Kontrolle und stürzte.

Der Fahrer und Sozius erlit­ten bei dem Alleinunfall zum Teil schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wur­den beide Verunfallten mit Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht.

Die B59n wurde im Unfallbereich voll gesperrt. Die Polizei nahm die Unfallursachenermittlung auf. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Weitere Infos folgen

Rommerskirchen (ots) – Gegen 11.15 Uhr kam es am Mittwoch (26.08.) auf der Bundesstraße 59 (Neu) zu einem Verkehrsunfall. Zu die­ser Zeit befuhr ein 30 Jahre alter Mann mit sei­nem Yamaha RN 12-​Motorrad die Bundesstraße in Fahrtrichtung Pulheim.

Offensichtlich auf­grund über­höh­ter Geschwindigkeit kam der Kradfahrer in einer leich­ten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, geriet auf den Grünstreifen und stürzte anschließend.

Der eben­falls 30 Jahre alte Sozius erlitt schwerste Verletzungen und wurde ebenso wie der schwer­ver­letzte Kradfahrer nach not­ärzt­li­cher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Während der Unfallaufnahme blieb die Bundesstraße bis gegen 12.45 Uhr gesperrt. Dadurch kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)