Neuss: Unfall for­dert eine Schwerverletzte – VW geriet auf Gegenfahrbahn

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Hafen (ots) – Eine 35-​jährige Dormagenerin befuhr am Mittwochmorgen (26.08.), gegen 08:30 Uhr, die Duisburger Straße in Fahrtrichtung Stettiner Straße. 

Im Kurvenbereich zur Stettiner Straße kam die 35 Jährige mit ihrem VW in den Gegenverkehr. Dabei tou­chierte sie den Hänger eines ent­ge­gen­kom­men­den Volvo Sattelzuges.

Die Dormagenerin erlitt so schwere Verletzungen, dass sie nach medi­zi­ni­scher Erstversorgung durch einen Notarzt in ein Krankenhaus trans­por­tiert wer­den musste. Der 31-​jährige Fahrer des LKW blieb unverletzt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)