Jüchen: Neue Radwegebeleuchtung an der L71 zwi­schen Gierath und Bedburdyck

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Die Gemeinde Jüchen hat in Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb StraßenNRW und der NEW Netz GmbH an der Gierather Straße zwi­schen dem Netto-​Markt und dem Ortseingang Bedburdyck acht neue Straßenlaternen mit LED-​Technik errichtet.

Im Rahmen einer Nutzungsvereinbarung mit dem Landesbetrieb StraßenNRW über­nimmt die Gemeinde Jüchen die Unterhaltung der Anlage. Hierzu zählt neben der Technik auch die Freihaltung des Lichtkegels durch fach­ge­rechte Baumschnittarbeiten.

Auch Bürgermeister Harald Zillikens freut sich über den Abschluss des Projekts. „Durch die Umsetzung wird die Ausleuchtung erheb­lich ver­bes­sert. Dies trägt zur Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer auf dem vor­han­de­nen Weg bei, der die Ortsteile Gierath und Bedburdyck mit­ein­an­der ver­bin­det“, so der Bürgermeister.

Für die Umsetzung des Vorhabens waren im Haushalt 2015 30.000,– Euro veranschlagt.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)