Meerbusch: Tierhalter nach Hundebiss gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Ein 14-​jähriger Meerbuscher war zusam­men mit Freunden auf der Willicher Straße, vom „Krähenacker” kom­mend in Richtung Dorfmitte, unter­wegs, als den Jugendlichen ein älte­rer Mann mit Hund entgegenkam.

Im Vorübergehen biss der ange­leinte deut­sche Schäferhund den 14-​Jährigen unver­mit­telt in den Oberschenkel. Eine blu­tende Wunde war die Folge. Ohne sich um den ver­letz­ten Jungen zu küm­mern, soll der Hundehalter anschlie­ßend sei­nen Weg fort­ge­setzt haben.

Nun sucht die Polizei nach dem etwa 70 Jahre alten Mann mit grauen Haaren. Er soll rela­tiv kor­pu­lent und circa 170 Zentimeter groß gewe­sen sein. Der Unbekannte war mit Freizeitkleidung und ver­mut­lich einer brau­nen Jacke beklei­det. Möglicherweise ist er Brillenträger.

Die Polizei erbit­tet Hinweise zu dem beschrie­be­nen Hundehalter unter 02131–3000. Die Bissverletzung wurde ambu­lant durch einen Arzt versorgt.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)