Dormagen: Polizei sucht Zeugen nach ver­such­tem Raub

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Innenstadt (ots) – Am Samstagabend (15.08.) erstat­tete ein 83-​jähriger Dormagener bei der Polizei Strafanzeige und gab an, Opfer eines Raubes gewor­den zu sei.

Der Geschädigte teilte mit, dass er, gegen 14:00 Uhr, von einem Unbekannten ange­grif­fen wurde. Der Senior parkte mit sei­nem Auto auf einem Parkplatz am Mithrasweg, als plötz­lich ein Mann die Fahrertür öff­nete, den Geschädigten schlug und ihm Autoschlüssel und Mobiltelefon abnahm.

In die­sem Augenblick woll­ten dem 83-​Jährigen meh­rere Passanten zu Hilfe eilen, so dass der Täter flüch­ten musste. Dabei ver­lor er die Beute.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und fahn­det nach einem 50–60 Jahre alten Mann mit sta­bi­ler Figur. Er trug zur Tatzeit ein grün-​weiß karier­tes Hemd.

Weiterhin bit­tet die Polizei Zeugen, die den Vorfall beob­ach­tet haben, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)