Düren/​Korschenbroich: Verkehrsunfall mit vier Verletzten nach einem Überholmanöver

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Niederzier (ots) – Am frü­hen Samstagabend kam es auf der L264 (Tagebaurandstraße), in Höhe der Ortslage Hambach, zu einem fol­gen­schwe­ren Überholmanöver, bei dem 4 Personen ver­letzt wurden.

Gegen 18:30 Uhr wollte ein 38-​jähriger Korschenbroicher meh­rere vor ihm fah­rende Fahrzeuge, die hin­ter einem Traktor her­fuh­ren, über­ho­len. Weil ihm wäh­rend des Überholvorgangs ein Fahrzeug ent­ge­gen­kam, musste er sei­nen Pkw abbrem­sen und sich wie­der in die Fahrzeugschlange einordnen.

Diesen Wiedereinordnungsvorgang bemerkte ein ihm fol­gen­der Pkw-​Führer zu spät. Der 21-​Jährige aus Jülich fuhr auf den Pkw des Korschenbroichers auf.

Durch den Zusammenprall wur­den beide Fahrzeugführer, sowie die bei­den Kinder im vor­ders­ten Fahrzeug leicht ver­letzt. Es ent­stand ein geschätz­ter Sachschaden von ca. 8000 Euro.

Zeugen des Unfalls wer­den gebe­ten, sich mit dem Verkehrskommissariat Düren, unter 02421–9495200, in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)