Programm – Neusser Bürger-​Schützenfest und Kirmes vom 28. August bis zum 1. September 2015

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Auch in die­sem Jahr ste­hen die städ­ti­schen Mitarbeiter und Böllerkanonen bereit, um am Schützenfestsamstag das große Neusser Bürger-​Schützenfest „anzub­öl­lern”. Angesichts des töd­li­chen Unglücks in Marsberg wird das „Anböllern” jedoch unter ver­schärf­ten Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. 

So gibt es eine Sicherheitszone rund um die Kanonen von min­des­tens 150 Metern. In die­sem Bereich dür­fen sich wäh­rend des Böllerns nur die Kanoniere auf­hal­ten. Sie wer­den durch zusätz­li­che Sicherheitsmaßnahmen geschützt. Die Bedienung der Kanonen erfolgt aus­schließ­lich durch die städ­ti­schen Mitarbeiter. Die Bedienung durch Ehrengäste muß lei­der entfallen.

Für die wei­te­ren Schützenfeste in den Neusser Stadtteilen wird im Einzelfall geprüft, inwie­weit die genann­ten zusätz­li­chen Sicherheitsvorkehrungen ange­sichts der ört­li­chen Rahmenbedingungen ein­ge­hal­ten wer­den kön­nen. Davon hängt ab, ob das Böllern dort stattfindet.

Seit Bekanntwerden des tra­gi­schen Unglücks von Marsberg, bei dem ein Mensch durch die Explosion einer Böllerkanone ums Leben kam, hat die Stadt Neuss ver­sucht, Erkenntnisse über die Ursache des Unglücks zu erlan­gen. Trotz zahl­rei­cher Telefonate mit Polizei, Staatsanwaltschaft, Beschussamt Köln, dem Hersteller der Neusser Kanonen und Ministerien ist es nicht gelun­gen, Informationen zu erhal­ten, die einen Rückschluss zulas­sen, inwie­weit das Unglück von Marsberg auch mit den Neusser Kanonen denk­bar wäre. Die Marsberger Kanonen waren etwa so alt wie die Neusser. Sie wur­den erst 2013 vom Beschussamt geprüft, die Neusser Kanonen zuletzt 2012. Der Versuch, durch eine kurz­fris­tige Prüfung des Beschussamtes Köln die Sicherheit der Neusser Kanonen zu über­prü­fen, ist eben­falls ohne Erfolg gewe­sen. Das Beschussamt sah sich nicht in der Lage, Termine vor Oktober zu vergeben.

Die Stadt ver­sucht wei­ter­hin, Informationen von den zustän­di­gen Behörden über das Unglück in Marsberg ein­zu­ho­len. Sollten neue Erkenntnisse vor­lie­gen, wird erneut abge­wo­gen, ob die zusätz­li­chen Sicherheitsvorkehrungen redu­ziert wer­den oder ent­fal­len können.

Die Stadt bit­tet alle Neusserinnen und Neusser, ins­be­son­dere die im Schützenwesen Aktiven, um Verständnis, dass ange­sichts der unkla­ren Sachlage ein „Anböllern” ohne die zusätz­li­chen Sicherheitsmaßnahmen der­zeit nicht ver­ant­wort­bar ist.

Programm

Freitag, 28. August 2015

17 Uhr Eröffnung des Kirmesplatzes an der Hammer Landstraße

Samstag, 29. August 2015

12 Uhr Eröffnung des Festes am Hessentor durch Donnern der Geschütze, Festgeläut und Hissen der Fahnen in den Straßen und auf den Türmen der Stadt

17 Uhr Totengedenken auf dem Markt am Ehrenmal vor dem Zeughaus

17.10 Uhr Umzug der Tambourkorps ab Markt

20.45 Uhr Fackelzug ab Niedertor

Sonntag, 30. August 2015

7.50 Uhr Abholen des Schützenkönigs Markus Reipen, des Komitees und der Ehrengäste durch die Chargierten und Fahnenzüge im Rathaus

8.10 Uhr Festhochamt im Quirinusmünster

10.10 Uhr Aufmarsch des Schützenregiments auf dem Markt

11 Uhr Königsparade

16.15 Uhr Festzug durch die Stadt zur Schützenwiese ab Markt. Anschließend Platzkonzert, Stern- und Preisvogelschießen, Ringstechen des Reitercorps, Tanz im Festzelt, Kinderbelustigungen

19 Uhr Platzkonzert und Fahnenschwenken auf dem Markt

21 Uhr Grenadierball im Festzelt

Montag, 31. August 2015

10.30 Uhr Musikalischer Frühschoppen im Festzelt (Eintritt frei)

-14.30 Uhr

15.45 Uhr Festzug durch die Stadt zur Schützenwiese ab Markt. Anschließend Platzkonzert, Preisvogelschießen, Preisschießen der ehe­ma­li­gen Schützenkönige, Ringstechen, Tanz im Festzelt, Kinderbelustigungen

19.30 Uhr Rückzug des Regiments und Festzug durch die Stadt

21 Uhr Jägerball im Festzelt

Dienstag, 1. September 2015

15.15 Uhr Festzug durch die Stadt zur Schützenwiese ab Markt. Anschließend Platzkonzert, Preisvogelschießen, Ringstechen, Tanz im Festzelt, Kinderbelustigungen, Ermittlung des Reitersiegers, des Artilleriesiegers und des Edelknabenkönigs.

18.15 Uhr Königsvogelschießen

19.45 Uhr Großer Zapfenstreich im Festzelt

20.30 Uhr Festzug mit dem neuen Schützenkönig, Vorbeimarsch auf dem Markt

22.30 Uhr Großes Feuerwerk auf dem Kirmesplatz

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)