Kaarst: Kradfahrer schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am Samstag, 15.08.2015, um 10:20 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Motorradfahrer schwer ver­letzt wurde.

Der 48-​jährige Krefelder war mit sei­ner Triumph auf der Landstraße 154 unter­wegs und ver­lor in Höhe der Zufahrt zu einer Gärtnerei (Einmündung zur L 30) die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte.

Der schwer ver­letzte Mann blieb auf der Fahrbahn lie­gen und wurde von Ersthelfern ver­sorgt, bis der Notarzt die wei­te­ren Maßnahmen ein­lei­tete. Er wurde schließ­lich in ein Krankenhaus ver­bracht; Lebensgefahr besteht glück­li­cher­weise nicht.

Es gibt Hinweise dar­auf, dass der Motorradfahrer auf­grund einer Ölspur die Kontrolle über sein Gefährt ver­lo­ren hat und daher stürzte. Wer die Ölspur ver­ur­sacht hat, konnte nicht ermit­telt wer­den. Es ent­stand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)