Grevenbroich: Handtaschen ent­wen­det – Polizei fahn­det nach Verdächtigem

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Donnerstagmorgen (13.8.), gegen 8:30 Uhr, näherte sich ein bis­lang unbe­kann­ter Radfahrer von hin­ten einer 65-​jährigen Fußgängerin, die Am Zehnthof unter­wegs war. 

Als der Verdächtige auf ihrer Höhe war, riss er ihr die Tasche aus der Hand. Der Täter ent­fernte sich über den Ostwall in Richtung Ständehaus. Er wird wie folgt beschrieben:

männ­lich, kräf­tige Statur mit brei­ten Schultern, ganz kurze blonde Haare, beklei­det mit Shorts und T‑Shirt. Eine Beschreibung des Fahrrades liegt bis­lang nicht vor. Bei der Beute han­delt es sich um eine braune Handtasche mit Reißverschluss und lan­gen Henkeln.

Gegen kurz nach 10 Uhr kam es zu einer wei­te­ren Tat. Eine 76-​Jährige war mit dem Fahrrad auf der Königstraße unter­wegs. Plötzlich befand sich neben ihr ein Radfahrer, der in ihren vor­de­ren Fahrradkorb griff und ihre braune Handtasche an sich nahm.

Der männ­li­che Täter flüch­tete auf sei­nem Fahrrad in Richtung Stephanstraße. Er soll circa 40 bis 45 Jahre alt sein, mög­li­cher­weise braune Haare und ein quer gestreif­tes T‑Shirt tra­gen und kräf­tig gebaut sein.

Eine (in bei­den Fällen) sofort ein­ge­lei­tete Fahndung der Polizei ver­lief bis­her ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und prüft, ob es einen Zusammenhang zwi­schen den bei­den Taten gibt.

Zeugen, die die Vorfälle beob­ach­tet haben oder Hinweise auf den Unbekannte geben kön­nen, wer­den gebe­ten, Kontakt zur Polizei in Grevenbroich unter der Telefonnummer 02131 3000 aufzunehmen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)