Dormagen: Sommerempfang und kos­ten­lo­ser Handballbesuch – Zwei starke Stimmen für Dormagens Ehrenamtliche

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Beim Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus haben sie die Besucher mit ihren star­ken Stimmen schon begeistert: 

Am Sonntag, 23. August, um 11 Uhr ste­hen Tina van Wickeren und Nadine Weyer auch beim Sommerempfang für Dormagens Ehrenamtler in der Knechtstedener Theaterscheune auf der Bühne. „Wir freuen uns rie­sig auf die­sen Auftritt“, sagt van Wickeren, die als Halbfinalistin der Sat-​1-​Show „The Winner is“ bun­des­weit bekannt wurde.

Die sym­pa­thi­sche Sängerin ist Lehrerin an der Realschule Hackenbroich und selbst ehren­amt­lich aktiv. So besucht sie mit ihren Schülern regel­mä­ßig den Seniorentreff in Hackenbroich und singt dort gemein­sam mit den älte­ren Mitbürgern. Ihre Duettpartnerin Nadine Weyer ist eben­falls eine gefragte Künstlerin, die schon gemein­sam mit Carolin Kebekus oder „Kasalla“ auf der Bühne stand.

Bei dem Sommerempfang in Knechtsteden erwar­ten die Ehrenamtlichen außer­dem Führungen durch das Kloster, die neue Obstsortenanlage der Biologischen Station, die Augenoptikerakademie und die Ateliers der Bayer-​Galeriewerkstatt. „Wir möch­ten den Gästen damit ein klei­nes Dankeschön dafür bie­ten, dass sie sich das ganze Jahr über beherzt für unser Gemeinwesen ein­set­zen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld.

Die Stadt ver­an­stal­tet den Empfang zusam­men mit der Freiwilligenagentur des Diakonischen Werkes und und wei­te­ren Sponsoren. Alle Besucher sind bei dem Empfang zu einem kos­ten­freien Imbiss und Getränken ein­ge­la­den. Erstmals gibt es an die­sem Tag einen neuen Film über Dormagens Schützen und einen Film über die breit ange­legte Flüchtlingshilfe vor Ort zu sehen.

Schon am Freitag, 21. August, um 19 Uhr beginnt das Dankeschön-​Wochenende mit dem ers­ten Saisonspiel des Handball-​Zweitligisten TSV Bayer Dormagen gegen TuS Ferndorf im Sportcenter am Höhenberg. Auch diese Partie kön­nen die Ehrenamtler kos­ten­frei besu­chen. Der TSV hofft, dass dann viele Ehrengäste auf den Rängen Platz nehmen.

Bei den Einladungen zu unse­rem Dankeschön-​Wochenende haben wir uns bemüht, mög­lichst alle bekann­ten Ehrenamtler wie auch die zahl­rei­chen Lern- und Lesepaten oder Nachbarschaftshelfer in unse­rer Stadt zu berück­sich­ti­gen“, erläu­tert der Bürgermeister. Da jedoch nicht aus­ge­schlos­sen wer­den kann, dass ein­zelne enga­gierte Mitbürger in den Adresslisten der FreiwilligenAgentur und der Stadt nicht erfasst sind, kön­nen diese sich noch kurz­fris­tig unter 02133/257–202 oder 257–327 mel­den. Auch per E‑Mail an petra.pethke@stadt-dormagen.de sind Anmeldungen zum Sommerempfang und zum Handballspiel möglich.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)