Rhein-​Kreis Neuss: Neue Pädagogen für Grundschulen ein­ge­stellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Rhein-​Kreis Neuss – Insgesamt 47 Lehrerinnen und Lehrer sind jetzt im Bereich der Grundschulen im Rhein-​Kreis Neuss unbe­fris­tet ein­ge­stellt wor­den.

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke begrüßte die Pädagogen im Kreishaus Neuss und über­gab ihnen vor Schuljahresbeginn Arbeitsverträge und Ernennungsurkunden.

Foto: R-KN
Foto: R‑KN

Auch die zustän­di­gen Vertreter von Schulaufsicht, Schulamt und Personalrat hie­ßen die jun­gen Lehrerinnen und Lehrer herz­lich will­kom­men.

Bei den „Neuen” han­delt sich um 44 Lehrkräfte, die fest einer Grundschule in den acht kreis­na­ge­hö­ri­gen Städten und Gemeinden zuge­wie­sen wer­den, und um drei Pädagogen für die Grundschul-​Vertretungsreserve beim Schulamt. Vier wei­tere Stellen für Grundschullehrkräfte wer­den noch nach­be­setzt.

Das Schulamt für den Rhein-​Kreis Neuss ist Dienst- und Fachaufsicht über 74 Grundschulen sowie Fachaufsicht über 9 Hauptschulen und 9 Förderschulen. Es betreut zur­zeit rund 1250 Grundschullehrkräfte, 250 Hauptschul- und 260 Förderschullehrkräfte.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)