Dormagen: Umwelttag – Live-​Musik und Tombola auf dem Bahnhofsplatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Am Samstag, 15. August, steht der Bahnhofsplatz ganz im Zeichen des Energiesparens und des Klimaschutzes. 

Beim „Dormagener Tag der Umwelt“ erwar­tet die Bürger von 10 bis 16 Uhr ein bun­tes Infoprogramm rund um die Themen Altbausanierung und gesunde Mobilität. „Es gibt Live-​Musik, eine große Tombola und den offi­zi­el­len Start der Aktion Stadtradeln in die­sem Jahr“, kün­digt der städ­ti­sche Klimaschutzmanager Dennis Fels an.

Auf einem Fahrradflohmarkt kön­nen die Besucher auch auf Schnäppchenjagd gehen. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-​Club (ADFC) orga­ni­siert außer­dem eine Rallye durch das Stadtgebiet, bei der die ers­ten Kilometer für das Stadtradeln gesam­melt wer­den. „ Unser Ziel ist, das Vorjahresergebnis mit ins­ge­samt 110 000 Kilometern noch ein­mal zu top­pen und wie­der einen Spitzenplatz unter den fahr­ra­dak­tivs­ten Kommunen in ganz Nordrhein-​Westfalen zu errin­gen“, sagt der städ­ti­sche Fahrradbeauftragte Peter Tümmers.

Pünktlich ab 10 Uhr ste­hen auf dem Bahnhofsplatz sie­ben Infostände rund um das Thema Altbausanierung zur Verfügung. „Bei einer Altbausanierung sind erheb­li­che Energieeinsparungen mög­lich. Das lohnt sich für die Eigentümer genauso wie für die Umwelt“, erläu­tert Fels. Die Verbraucherberatungsstelle Dormagen bie­tet eben­falls Infomaterialien zu die­sem Thema an.

Um 11 Uhr wird Bürgermeister Erik Lierenfeld den Umwelttag offi­zi­ell eröff­nen. Dann prä­sen­tie­ren die Organisatoren auch den Dormagener „Stadtradel-​Star 2015“ – einen Bürger, der drei Wochen lang die Schlüssel zu sei­nem Auto abgibt und vor­wie­gend mit dem Fahrrad oder öffent­li­chen Verkehrsmitteln unter­wegs ist. „Es han­delt sich dies­mal um einen ehe­ma­li­gen Bürgermeister unse­rer Stadt“, ver­rät Tümmers schon vorab. Gegen 11.30 Uhr star­tet der ADFC star­tet seine Rallye durch das Stadtgebiet. Die Radstation des Caritasverbandes hat an dem Tag eben­falls von 9.30 bis 15 Uhr geöff­net. Hier kann jeder einen kos­ten­güns­ti­gen Stellplatz erwer­ben oder klei­nere Reparaturen und Wartungen an sei­nem Fahrrad vor­neh­men las­sen. Die Polizei berät zum Thema Fahrradsicherheit. Mit Info-​Ständen zu aktu­el­len Umweltschutzinitiativen sind der BUND, der NABU, die Biologische Station und das Umweltteam vertreten.

Für Live-​Musik sor­gen der Dormagener Saxofonist Jens Böckkamp und sein Partner Simon Seidl am Piano. Die Beiden spie­len Jazz, Soul und Pop. Außerdem gibt es das Bossa-​Nova-​Duo „Belo Horizonte“ zu hören.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)