Dormagen: Polizei sucht tat­ver­däch­tige Fahrradfahrer nach hand­fes­ter Auseinandersetzung

Dormagen-Rheinfeld (ots) - Der Streit über eine Verkehrssituation an der Walhovenerstraße führte am Sonntag (2.8.), gegen 16 Uhr, zu einem Streit zwischen einem 60-jährigen Kraftfahrzeugführer und zwei Radfahrern.

Nach einer verbalen Auseinandersetzung, folgten die beiden Männer auf ihren Fahrrädern dem Autofahrer und seiner Beifahrerin bis zu deren Anschrift. Der Ältere von beiden fuhr dem 60-Jährigen gegen das Bein.

Anschließend beleidigten die Unbekannten ihr Gegenüber und schlugen ihm gegen den Oberkörper. Auf die Drohung hin, die Polizei verständigen zu wollen, flüchteten die Rowdys. Der Dormagener trug leichte Verletzungen davon.

Die Polizei konnte die Tatverdächtigen nicht mehr antreffen, fahndet aber nun mit einer Beschreibung nach den beiden Männern.

Der Älter von beiden war etwa 38 bis 45 Jahre alt, circa 175 bis 180 Zentimeter groß, schlank und von gepflegtem, südländischem Erscheinungsbild.

Er hatte kurze, dunkle, graumelierte Haare, Bartstoppeln und eine lange Nase. Der Tatverdächtige sprach akzentfrei Deutsch.

Er trug ein dunkles, eng anliegendes T-Shirt mit rundem Halsausschnitt, eine kurze, graue Hose, eine Sonnenbrille und eine altmodische Schirmmütze.

Sein jüngerer Begleiter war etwa 16 bis 18 Jahre alt, schlank und ein wenig kleiner. Er hatte kurze, dunkelblonde Haare, trug eine Sonnenbrille, ein blaues T-Shirt, Turnschuhe und eine helle, kurze Hose.

Sein Erscheinungsbild beschreiben die Zeugen als mitteleuropäisch. Er fuhr ein schwarzes Mountainbike.

Wer Hinweise auf die beschriebenen Personen geben kann, wird gebeten, sich unter 02131-3000 mit dem zuständigen Kriminalkommissariat in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)