Dormagen: Polizei sucht tat­ver­däch­tige Fahrradfahrer nach hand­fes­ter Auseinandersetzung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Rheinfeld (ots) – Der Streit über eine Verkehrssituation an der Walhovenerstraße führte am Sonntag (2.8.), gegen 16 Uhr, zu einem Streit zwi­schen einem 60-​jährigen Kraftfahrzeugführer und zwei Radfahrern. 

Nach einer ver­ba­len Auseinandersetzung, folg­ten die bei­den Männer auf ihren Fahrrädern dem Autofahrer und sei­ner Beifahrerin bis zu deren Anschrift. Der Ältere von bei­den fuhr dem 60-​Jährigen gegen das Bein.

Anschließend belei­dig­ten die Unbekannten ihr Gegenüber und schlu­gen ihm gegen den Oberkörper. Auf die Drohung hin, die Polizei ver­stän­di­gen zu wol­len, flüch­te­ten die Rowdys. Der Dormagener trug leichte Verletzungen davon.

Die Polizei konnte die Tatverdächtigen nicht mehr antref­fen, fahn­det aber nun mit einer Beschreibung nach den bei­den Männern.

Der Älter von bei­den war etwa 38 bis 45 Jahre alt, circa 175 bis 180 Zentimeter groß, schlank und von gepfleg­tem, süd­län­di­schem Erscheinungsbild.

Er hatte kurze, dunkle, grau­me­lierte Haare, Bartstoppeln und eine lange Nase. Der Tatverdächtige sprach akzent­frei Deutsch.

Er trug ein dunk­les, eng anlie­gen­des T‑Shirt mit run­dem Halsausschnitt, eine kurze, graue Hose, eine Sonnenbrille und eine alt­mo­di­sche Schirmmütze.

Sein jün­ge­rer Begleiter war etwa 16 bis 18 Jahre alt, schlank und ein wenig klei­ner. Er hatte kurze, dun­kel­blonde Haare, trug eine Sonnenbrille, ein blaues T‑Shirt, Turnschuhe und eine helle, kurze Hose.

Sein Erscheinungsbild beschrei­ben die Zeugen als mit­tel­eu­ro­pä­isch. Er fuhr ein schwar­zes Mountainbike.

Wer Hinweise auf die beschrie­be­nen Personen geben kann, wird gebe­ten, sich unter 02131–3000 mit dem zustän­di­gen Kriminalkommissariat in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)