A57/​A46 – Autobahnkreuz Neuss-​Süd – Fahrtrichtung Wuppertal – Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer ver­letzt

Düsseldorf/ Neuss (ots) - Bei der Kollision mit einem vorausfahrenden Pkw verletzte sich heute Morgen im Autobahnkreuz Neuss-Süd ein Motorradfahrer so schwer, dass er zur stationären Versorgung in eine Düsseldorfer Klinik eingeliefert werden musste.
Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge befuhr der 59 Jahre alte Mann aus Neuss mit seiner Honda um 6.10 Uhr den linken Fahrstreifen der A 46 im Autobahnkreuz Neuss-Süd in Fahrtrichtung Wuppertal.

Im dortigen Kurvenbereich geriet er aus noch nicht geklärter Ursache mit seiner Maschine ins Schleudern und stieß in der Folge gegen einen vorausfahrenden Mercedes (28-jähriger Fahrer aus Heinsberg). Der 59-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik nach Düsseldorf, wo er stationär behandelt wird. Lebensgefahr besteht nach jetzigem Stand nicht. Der Sachschaden wird auf über 3.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahme musste der Abzweig von Nimwegen kommend in Richtung Wuppertal komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde auf die Hauptfahrbahn in Richtung Köln geleitet. Gegen 8.20 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

Auf der A 57 in Fahrtrichtung Köln staute sich der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Neuss-Hafen und Neuss-Süd auf drei Kilometer Länge.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)