Neuss: Polizei sucht flüch­ti­gen Unfallbeteiligte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Freitagmorgen (31.07.), gegen 07:45 Uhr, ereig­nete sich an der Einmündung Zollstraße Ecke Mühlenstraße ein Verkehrsunfall zwi­schen einem Auto und einem Zweiradfahrer. 

Beim Abbiegen nach rechts in die Mühlenstraße hatte der Fahrer des PKW offen­bar den Pedelecfahrer über­se­hen. Es kam zum Zusammenstoß.

Anschließend hän­digte der Kraftfahrer dem Geschädigten, der, wie sich spä­ter her­aus­stellte, schwer ver­letzt wurde, seine Personalien aus. Die Kontaktdaten waren aber falsch.

Das Verkehrskommissariat der Polizei sucht nun nach dem Fahrer des roten, sport­li­chen Kleinwagens und erbit­tet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02131 3000–0.

Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben:

  • Schlanke, männ­li­che Person, circa 20 bis 25 Jahre alt und unge­fähr 180 Zentimeter groß.
  • Er hatte kurze, schwarze, glatte Haare und trug „Businesskleidung” mit hel­lem Hemd und Stoffhose.
(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)