Neuss/​Kaarst: Verdächtige wegen Fahrraddiebstahl fest­ge­nom­men – Wem gehö­ren diese Räder?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst, Neuss (ots) – Bereits am Dienstag (28.7.) fie­len zwei Männer an der Regio-​Haltestelle am Kaarster See einer Polizeistreife auf. 

Die 28 und 39 Jahre alten Verdächtigen führ­ten augen­schein­lich hoch­wer­tige Rennräder bei sich. Bei der Überprüfung fan­den die Ordnungshüter bei dem 28-​Jährigen Drogen.

Der 39-​Jährige räumte ein, das von ihm geführte Fahrrad einige Tage zuvor im Bereich des Rheinparkcenters in Neuss gestoh­len zu haben. Auch bei dem ande­ren Rad besteht der Verdacht, dass es sich um Diebesgut han­delt. Die Polizisten nah­men die Tatverdächtigen vor­läu­fig fest und fer­tig­ten Strafanzeigen.

Die Ermittler der Kripo suchen nun mit Bildern von den sicher­ge­stell­ten Fahrrädern nach den recht­mä­ßi­gen Eigentümern.

Es han­delt sich in bei­den Fällen um Rennräder mit dem­entspre­chend dün­ner Bereifung.

Das rote Rad, das mut­maß­lich in Neuss ent­wen­det wurde, ist von der Marke „Titan”, hat 14 Gänge und eine ver­chromte Gabel.

Bei dem ande­ren Rad ist die Marke nicht bekannt. Es ist grau, ver­fügt nicht über eine Gangschaltung, dafür aber über einen wei­ßen Radmantel hin­ten und über eine weiße Felge vorne.

Hinweise bitte an die 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)