Neuss: Feuer Rauch Neusser Weyhe – Altenheim Haus Nordpark

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Bei Eintreffen des haupt­amt­li­chen Löschzuges stand ein Schuppen, ca. 4m x 4m, vor dem Haus Nordpark im Vollbrand. 

Im Schuppen befan­den sich aus­schließ­lich Gartenmöbel und Sonnenschirme. Einige Fensterscheiben des Altenheim Haus Nordpark waren durch die Wärmeeinstrahlung beschädigt.

Sofort wurde mit zwei C‑Rohren die Brandbekämpfung ein­ge­lei­tet. Parallel wurde das Altenheim im vor­de­ren Bereich vom Erdgeschoß bis zum Dachgeschoß kon­trol­liert. Mehrere Bewohner des Altenheims muß­ten auf andere Wohnbereiche ver­legt wer­den, da teil­weise die Patientenzimmer und die Flure ver­raucht waren.

Das Feuer konnte schnell gelöscht wer­den, ein Übergreifen des Brandes auf das Haus Nordpark konnte ver­hin­dert wer­den. Die betrof­fe­nen Patienten wur­den vom Rettungsdienst und der Feuerwehr betreut. Die Zusammenarbeit zwi­schen Feuerwehr, Rettungsdienst und Pflegepersonal hat ein­wand­frei funktioniert.

Im Einsatz waren: Hauptamtlicher Löschzug, LZ Furth,Freiwillige Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Einsatzleiter Feuerwehr: Peter Schöpkens

(9 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)