Rommerskirchen: Glasentsorgung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rommerskirchen – Seit langem werden in Deutschland hohe Recyclingquoten bei Glas erzielt. Rd. 80 % des Behälterglases wird erfasst.

Auch in Rommerskirchen besteht ein flächendeckendes Angebot an Glascontainern, in denen die Bürgerinnen und Bürger ihr Altglas entsorgen können.

Eine Liste der insgesamt 11 Standorte im Gemeindegebiet befindet sich im Abfallkalender der Gemeinde.

Zuständig für die Altglasentsorgung ist das Duale System im Rahmen der Verpackungsverordnung; Auftragnehmer in Rommerskirchen ist die Fa. Schönmakers. Einmal wöchentlich – meist dienstags – werden die Container geleert.

Damit die Glasentsorgung reibungslos und konfliktfrei erfolgt, hier noch einmal die wichtigsten Informationen zur Nutzung der Container:

Eingeworfen werden darf nur Verpackungsglas wie Getränkeflaschen und Obstgläser. Der Einwurf darf nur zu den festgelegten Zeiten erfolgen. Fensterglas oder Haushaltsglas (Trinkgläser, Glasschüsseln usw.) haben in den Glascontainern nichts verloren.

Die beim Abtransport des Glases verwendeten Mülltüten und Kartons müssen wieder mit genommen werden, damit die Standorte sauber bleiben und kein unschönes Ortsbild entsteht.

Leider ist dies nicht immer der Fall, so dass einige Standorte mit regelmäßig Unrat übersät sind und mehrmals wöchentlich gereinigt werden müssen. Die Müllablagerungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar; die Verursacher können mit Geldbußen belegt werden.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.