Dormagen: Weihnachtsmarkt lockt erst­mals mit Schlittschuhbahn

Dormagen – Der Rathausplatz lädt diesmal in der Weihnachtszeit zum Schlittschuhlaufen in stimmungsvoller Atmosphäre unter hell erleuchteten Bäumen ein.

„Jeder kann dort seine Runden auf einer 100 Quadratmeter großen Bahn drehen“, sagt Heinz Reusrath. Er ist einer der Marktbeschicker, die den Hüttenzauber gemeinsam mit der „City Offensive Dormagen“ (CiDo), dem Stadtmarketing und der städtischen Öffentlichkeitsarbeit organisieren. Aus Kostengründen und um Lärm der Kühlaggregate zu vermeiden, haben sich die Marktbeschicker für eine Kunststoffbahn mitsamt Schlittschuhverleih entschieden.

Michaela Jonas, Heinz Reusrath, Harald Schlimgen, Beatrix Rüttgers, Uwe Trippen, Guido Schenk und Silke Fasse (von links).
Michaela Jonas, Heinz Reusrath, Harald Schlimgen, Beatrix Rüttgers, Uwe Trippen, Guido Schenk und Silke Fasse (von links).

„Daneben planen wir weitere kinderfreundliche Attraktionen wie ein Weihnachtskino“, sagt Uwe Trippen als Betreiber der Glühweinkutsche. Die Marktbeschicker kümmern sich ebenfalls um eine Bühne, auf der wieder Musiker und Tanzgruppen aus Dormagen auftreten können. „Ein Höhepunkt wird der verkaufsoffene Sonntag am 6. Dezember sein. Passend zum Nikolausfest lassen wir uns dafür etwas ganz Besonderes einfallen“, kündigt CiDo-Vorsitzende Michaela Jonas an.

Ein neues Organisationsteam hat sich für den Weihnachtsmarkt zusammengefunden, nachdem die bisherige ehrenamtliche Leiterin Agnes Meuther für diese Aufgabe nicht mehr zur Verfügung stand. „In den vergangenen Jahren hat Frau Meuther sehr viel Herzblut in den Weihnachtsmarkt gesteckt und hier erfolgreich neue Ideen eingebracht“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. Jetzt gilt es, diese Aufgabe in veränderter Konstellation fortzuführen. „Erfreulich ist dabei aus städtischer Sicht das verstärkte Engagement der Marktbeschicker und auch der CiDo“, so der Bürgermeister.

Pünktlich vor dem ersten Advent wird der Budenzauber erneut auf dem Rathausplatz starten. Die Stände machen schon am Freitagabend auf, die offizielle Eröffnung findet am Samstag, 28. November, um 14 Uhr statt. Mit Unterstützung durch einen Sponsor wird dann auch wieder der Kinderkunst-Adventkalender am Historischen Rathaus präsentiert.

Ein Novum ist die Schlittschuhbahn, die vom 27. November bis 14. Dezember stehen bleibt. „Nachdem wir in den vergangenen beiden Jahren ein Rodelevent jeweils an einem Wochenende hatten, ist das eine sehr gute neue Attraktion“, sagt Beatrix Rüttgers von der Gemeinschaft der Marktbeschicker.

Für den Budenzauber auf dem Rathausplatz stehen – neben den Verzehrständen – erneut zehn Hütten bereit. Sie sollen mit kunstgewerblichen Händlern und weihnachtlichen Angeboten der Dormagener Vereine gefüllt werden. „Wenn sich genügend Interessenten finden, werden wir den Markt bis zum vierten Adventssonntag durchziehen“, kündigt Stadtmarketingleiter Guido Schenk an. Ansonsten bleibt es bei der bisherigen Lösung, dass der eigentliche Weihnachtsmarkt zehn Tage lang läuft, während die Verzehrstände wie Glühweihbude, Mandelkutsche oder Reibekuchen- und Grillstand in der kompletten Adventszeit zum gemütlichen Treffen einladen. Die Marktbeschicker wollen für ein reizvolles Ambiente sorgen und die Bäume auf dem Rathausplatz farbig erleuchten. Darüber hinaus organisiert das Ehepaar Silke und Heinz Fasse an den ersten beiden Adventswochenenden wieder den beliebten Indoor-Weihnachtsmarkt im Historischen Rathaus. Das bei den Kindern beliebte Karussell steht diesmal auf der Freifläche neben dem Historischen Rathaus.

Interessenten für die Weihnachtsbuden können sich telefonisch unter 02133/272621 beim Stadtmarketing melden. Anmeldungen für den Indoor-Weihnachtsmarkt sind unter 0160/92791683 oder per E-Mail an m-fasse@t-online.de möglich.

(17 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)