Kaarst: Verkehrsunfall mit Streifenwagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am Dienstag (28.7.), gegen 9:45 Uhr, ereig­nete sich an der Einmündung „Am Dreieck” /​Alte Heerstraße ein Verkehrsunfall, an dem ein Streifenwagen der Polizei und eine 74-​jährige E‑Bike Fahrerin aus Kaarst betei­ligt waren.

Der Fahrer des Polizeiautos stieß beim Rangieren im Bereich der Einmündung gegen das Elektrofahrrad der Seniorin. Die 74-​Jährige stürzte und ver­letzte sich dabei leicht. Ein Krankenwagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Beamte der Wache Meerbusch nah­men den Verkehrsunfall auf und wur­den dabei durch die Zentrale Verkehrsunfallaufnahmetruppe der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss unterstützt.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)