Jüchen: Gemeindeverwaltung und Seniorenheim bie­ten jetzt auch Freifunk an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Nachdem sich im Frühjahr in Jüchen eine Freifunk-​Initiative gegrün­det hat, die freies WLAN an mög­lichst vie­len Standorten im Gemeindegebiet eta­blie­ren möchte, haben sich nun die Gemeinde Jüchen und das Seniorenzentrum Maria Frieden ent­schie­den, Bereiche mit Freifunk auszustatten.

Besucherinnen und Besucher des Rathauses und des Seniorenzentrums Maria Frieden kön­nen fortan WLAN in den jewei­li­gen Empfangsbereichen sowie im Café von Maria Frieden kos­ten­los auf ihren Smartphones und Tablets nutzen.

Der Vorteil des vom Verein Freifunk Rheinland ermög­lich­ten Angebotes ist unter ande­rem, dass Besucher ohne Anmeldung oder Hinterlegung von per­sön­li­chen Daten wäh­rend ihres Aufenthaltes im Internet sur­fen können.

Die Freifunk-​Initiative ist in den ver­gan­ge­nen Monaten stark gewach­sen und hat mitt­ler­weile ca. 15 aktive Knotenpunkte in den ver­schie­dens­ten Bereichen der Gemeinde Jüchen. Auch der Markt in Jüchen wird Dank eines Einzelhändlers neu­er­dings mit Freifunk versorgt.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)