Grevenbroich: Pferde ver­ur­sach­ten Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Barrenstein (ots) – Ein Zusammenstoß zwi­schen einem Pferd und einem PKW am frü­hen Dienstagmorgen (28.07.) for­derte einen ver­letz­ten Menschen und ein ver­letz­tes Tier. 

Gegen 04:25 Uhr befuhr ein 53-​jähriger mit sei­nem PKW VW Golf die Muchhausener Straße aus Richtung Barrenstein kom­mend in Richtung Hülchrath. Als meh­rere Pferde, von einem angren­zen­den Feld kom­mend, auf die Fahrbahn lie­fen, konnte der PKW-​Fahrer einen Zusammenstoß mit einem der Vierbeiner nicht mehr verhindern.

Dabei erlitt der Rommerskirchener leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus behan­delt wer­den muss­ten. Die Pferde lie­fen zunächst wie­der aufs Feld, konn­ten aber kurze Zeit spä­ter von Polizeibeamten und zwi­schen­zeit­lich infor­mier­tem Pferdehalter ein­ge­fan­gen werden.

Die Verletzungen beim unfall­be­tei­lig­ten Pferd waren nicht schwer­wie­gend und wur­den von einem Tierarzt behan­delt. Ein Abschleppdienst brachte den beschä­dig­ten PKW von der Unfallstelle weg.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)