Grevenbroich: Deutsches Sportabzeichen und 10. Sportabzeichen-Aktionstag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Jahr für Jahr legen knapp 2 Millionen sport­be­geis­terte Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder die tra­di­ti­ons­rei­che Prüfung „Deutsches Sportabzeichen“ ab. 

Einfach weil es Spaß macht, die eigene Leistung zu mes­sen und mit Gleichgesinnten im sel­ben Alter in sport­li­chen Wettbewerb zu tre­ten. Viele tun dies zum ers­ten Mal in ihrem Leben und berei­ten sich gründ­lich dar­auf vor. Andere gehö­ren längst zu den „alten Hasen“ und freuen sich bei jedem Mal dar­auf, ihre Resultate mit den Ergebnissen der Vorjahre zu vergleichen.

Im Sinne des Deutschen Sportabzeichens kommt es dabei weni­ger auf Spitzenleistungen an. Wichtiger ist eine gute Vorbereitung, die – beson­ders in der Gruppe – Spaß macht und der Gesundheit die­nen soll.

Um das Deutsche Sportabzeichen zu erhal­ten, müs­sen aus den Bereichen „all­ge­meine Schwimmfähigkeit“, „Sprungkraft“, „Schnelligkeit“, „Schnellkraft“ und „Ausdauer“ ins­ge­samt fünf Disziplinen aus­ge­wählt wer­den. Infrage kom­men alle mög­li­chen Disziplinen, nicht nur aus den klas­si­schen Bereichen Schwimmen, Leichtathletik und Geräteturnen. Inline-​skaten, Wandern, Walken, Radfahren und ande­res gehö­ren auch dazu. Die Anforderungen sind abge­stimmt auf das Geschlecht und Alter der Sportlerinnen und Sportler. Die indi­vi­du­elle Leistungsfähigkeit wird auf den drei Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold geprüft. Die Mitgliedschaft in einem Sportverein ist keine not­wen­dige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.

Auch in Grevenbroich sind der Stadtsportverband und die Stadt Grevenbroich mit ihren Partnern Rhein-​Kreis Neuss und Sparkasse Neuss seit eini­gen Jahren bemüht, mög­lichst viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt zu ermu­ti­gen, das Deutsche Sportabzeichen zu erlan­gen bzw. zu wiederholen.

Mit Erfolg, denn mit ins­ge­samt 1.214 Sportabzeichen konnte in 2014 in unse­rer Stadt das seit Jahren gesteckte Ziel „1.000 Sportabzeichen in Grevenbroich“ end­lich erreicht wer­den. Nun gilt es, die­ses Ergebnis nicht nur zu wie­der­ho­len, son­dern mög­lichst wei­ter auszubauen.

In Grevenbroich bie­ten 9 Sportvereine an unter­schied­li­chen Orten die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erwer­ben. An den „Sportabzeichen-​Treffs“ ist die Teilnahme kos­ten­frei; es ste­hen qua­li­fi­zierte Prüfer bereit, die die Abnahmen der Einzelübungen vor­neh­men. Der Besuch eines Sportabzeichen-​Treffs mit der gan­zen Familie bie­tet sich an.

Darüber hin­aus fin­det am Sonntag, 16. August 2015, von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr, der 10. Sportabzeichen-​Aktionstag statt. Austragungsort ist das Sportzentrum Neukirchen, Viehstraße.

Auch hier ist die Teilnahme kos­ten­los und die Mitgliedschaft in einem Verein nicht erfor­der­lich. Die DLRG – Ortsgruppe Grevenbroich – und die Turnvereine Allrath, Hemmerden und Orken, sowie die SG Neukirchen-​Hülchrath sind Ausrichter des Aktionstages. Unterstützt wird der Aktionstag auch durch den TV Jahn Kapellen.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)