Neuss: Tatverdächtiger Drogendealer wider­setzte sich sei­ner vor­läu­fi­gen Festnahme

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weißenberg (ots) – Am Samstagabend (18.07.) weck­ten zwei ver­däch­tige Männer das Interesse von Zivilfahndern der Neusser Polizei. 

Die Beamten beob­ach­te­ten sie offen­sicht­lich bei einem Drogengeschäft auf der Venloer Straße. Bei der anschlie­ßen­den Kontrolle stell­ten sie bei einem 17-​jährigen Neusser zwei Clips Marihuana sicher. Dieser koope­rierte zunächst mit den Polizisten.

Plötzlich stieß der Jugendliche einen der Ermittler um und gab Fersengeld. Weit kam der junge Mann jedoch nicht. Als die Beamten ihn nach kur­zer Flucht stell­ten, belei­digte er sie und leis­tete erheb­li­chen Widerstand.

Der 17 Jährige wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Neben dem Rauschgift stell­ten die Beamten auch ver­mut­li­ches Dealgeld, sowie ein griff­be­rei­tes Messer, sicher. Da der Jugendliche angab, Drogen genom­men zu haben, wurde ihm eine Blutprobe ent­nom­men. Die wei­te­ren Ermittlungen des Fachkommissariats dauern.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)