Meerbusch: Einbrüche in Osterath

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Diebe ver­schaff­ten sich am Samstag (18.7.), zwi­schen 18:30 und 20:30 Uhr, Zutritt zu einem Einfamilienhaus am Nibbelsweg, indem sie ein rück­wär­ti­ges Fenster mit einem Stein ein­schlu­gen und durch das Loch in der Scheibe den Fenstergriff betätigten.

Anschließend durch­such­ten sie sämt­li­che Räume nach Wertgegenständen. Als die Eigentümer den Einbruch bemerk­ten, ver­stän­dig­ten sie die Polizei. Die Einbrecher waren aber schon über alle Berge. Was sie mit­ge­hen lie­ßen, ist der­zeit noch nicht bekannt.

An der Straße „Bovert” gelang­ten bis­lang unbe­kannte Täter durch ein auf­ge­bro­che­nes Toilettenfenster ins Erdgeschoss eines Einfamilienhauses. Sie stah­len zwei Mobiltelefone und Taschen. Letztere durch­such­ten sie noch im Vorgarten des betrof­fe­nen Hauses, ent­nah­men Bargeld und lie­ßen die Taschen, sowie den übri­gen Inhalt zurück. Die Tat geschah in den frü­hen Morgenstunden am Samstag (18.7.), zwi­schen 1:30 und 8 Uhr, wäh­rend die Bewohner im Obergeschoss schliefen.

Die Polizei sicherte Spuren an bei­den Tatorten, konnte aber bis­lang keine kon­kre­ten Hinweise auf die Identität der Täter erlan­gen. Mögliche Zeugen wer­den des­halb gebe­ten, sich mit dem zustän­di­gen Kriminalkommissariat in Verbindung zu set­zen (Telefon 02131–3000).

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)