Rommerskirchen: Rollerfahrer schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Am Freitagnachmittag (17.07.) ereig­nete sich auf der B 59 in Höhe des Zubringers zur B 477 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 30-​jähriger Rollerfahrer schwer ver­letzt wurde.

Gegen 14:35 Uhr war der Pulheimer mit sei­ner Piaggio in Richtung Grevenbroich unter­wegs. Zwischen den Ortslagen Gill und Hüchelhoven wollte er den Abzweig zur B 477 neh­men und ord­nete sich nach links ein.

Hierbei wurde der Rollerfahrer plötz­lich von einem Lkw über­holt, des­sen Ladungssicherungsnetz sich im Lenker des Zweirades ver­fing und den Fahrer zu Fall brachte. Der 55-​jährige Lkw-​Fahrer aus Wassenberg bemerkte das Geschehen im Rückspiegel und hielt sofort an, um sich um den Verunfallten zu kümmern.

Nach not­ärzt­li­cher Behandlung vor Ort musste der Pulheimer mit schwe­ren Verletzungen einem Krankenhaus zuge­führt wer­den; Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Das Zweirad wurde erheb­lich beschä­digt und musste abge­schleppt werden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)