Neuss: Brandstiftung auf Feld – Feuerwehr im Einsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss-​Holzheim – Gegen 22:00 Uhr, am heu­ti­gen Samstag den 18.07.2015, mel­de­ten Zeugen einen Feuerschein im Bereich der L201 (Kapellener Straße). In der Nähe der Bahntrasse sollte es bren­nen. Die Feuerwehr rückte aus.

2015-07-18_Ne_brand-stroh_021Mit Eintreffen der Einheiten wurde ein Feuer bestä­tigt. Aus bis­her unge­klär­ter Ursache brannte eine Strohrolle auf einem Feld.

Die Feuerwehr ver­hin­derte ein Ausbreiten des Brandes und ließ die Strohrolle kon­trol­liert abbrennen.

Die Polizei suchte in der Umgebung nach den mög­li­chen Brandstiftern. Es ist davon aus­zu­ge­hen, dass es sich nicht um eine Selbstentzündung handelte.

Weitere Infos fol­gen ggf.

Neuss-​Holzheim (ots) – Am Samstagabend (18.07.) beob­ach­tete ein auf­merk­sa­mer Zeuge um 21:30 Uhr zwei Männer, die auf einem Feld an der Kapellener Straße einen Strohballen in Brand setzen.

Unmittelbar nach der Tat flüch­te­ten die bei­den Personen auf ihren Mountainbikes über die Felder in Richtung Röckrath. Die Holzheimer Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte ein Ausbreiten der Flammen ver­hin­dern. Der ent­stan­dene Schaden konnte noch nicht bezif­fert werden.

  • Zur Beschreibung der bei­den Täter ist bekannt, dass sie etwa 18–25 Jahre alt sind und sport­li­che Oberbekleidung/​T‑Shirts trugen.

Die Polizei bit­tet die Bevölkerung um Mitfahndung nach den bei­den Personen und weist dar­auf­hin, dass es sich bei so einer Tat nicht mehr um einen „Dummenjungenstreich” han­delt, son­dern den Tatbestand der Brandstiftung erfüllt und eine emp­find­li­che Strafe nach sich zie­hen kann.

Hinweise auf die bei­den Täter bitte an die Neusser Polizei unter der Rufnummer 02131–3000.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)