Dormagen: Verkehrsunfall Provinzialstraße – Pkw über­schlägt sich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Zu einem dra­ma­ti­schen Verkehrsunfall kam es am gest­ri­gen Freitag, den 17.07.2015, gegen 20:30 Uhr im Kreuzungsbereich Provinzialstraße (L280), Lübecker Straße/​Heesenstraße. In Folge des Unfall über­schlug sich ein Pkw.

Wie genau es zu dem Verkehrsunfall kom­men konnte, ist gegen­wär­tig Gegenstand poli­zei­li­cher Ermittlungen. Aus bis­her unge­klär­ter Ursache kol­li­dier­ten zwei Fahrzeuge im Kreuzungsbereich, wobei ein Pkw VW Sharan auf­ge­la­den wurde, kippte und schwer beschä­digt auf dem Dach lie­gend zum ste­hen kam.

2015-07-17_GV_vup_l280_002Der zweite Pkw, ein VW Golf, wurde im Frontbereich eben­falls schwer beschä­digt und die Airbags lös­ten aus. Beide Fahrer wur­den leicht ver­letzt, konn­ten die Fahrzeuge jedoch aus eige­ner Kraft ver­las­sen. Sie wur­den vor Ort vom Rettungsdienst betreut.

Die Feuerwehr streute die Unfallstelle ab und nahm aus­lau­fende Betriebsmittel auf. Der Kreuzungsbereich wur­den von der Polizei teil­weise gesperrt. Es kam zu gerin­gen Verkehrsbehinderungen.

Weitere Infos folgen

Dormagen (ots) – Am Samstagabend, den 17.07.2015, gegen 20:30 Uhr, befuhr ein 24-​jähriger Neusser mit sei­nem PKW die Landstraße 280 aus Dormagen kom­mend in Fahrtrichtung Delhoven.

Zeitgleich fuhr ein 37-​jähriger Mann aus Dormagen mit sei­nem PKW auf der Lübecker Straße in Fahrtrichtung Heesenstraße. Im beam­pel­ten Kreuzungsbereich der Landstraße 280/​Lübecker Straße kam zum Zusammenstoß bei­der Fahrzeuge.

Durch den Aufprall über­schlug sich der Wagen des 37-​Jährigen, prallte gegen einen Ampelmast und blieb dann auf dem Fahrzeugdach lie­gen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dau­ern an.

Glücklicherweise ver­letz­ten sich beide Fahrer nur leicht. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Der Ampelmast wurde durch den Aufprall stark beschä­digt und musste durch die Feuerwehr ent­fernt wer­den. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahr­be­reit. Die Kreuzung wurde wäh­rend der Unfallaufnahme teil­weise gesperrt.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)