Dormagen: Versuchter Wohnungseinbruch – Tatverdächtiges Quartett vor­läu­fig festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Gohr (ots) – In der Nacht zum Freitag (17.07.), gegen 01:00 Uhr, wur­den Bewohner eines Einfamilienhauses am Weidenstraßweg durch wie­der­hol­tes Klingeln auf meh­rere ver­däch­tige Personen aufmerksam. 

Diese schli­chen zunächst um das Haus herum und ver­schwan­den zwi­schen­durch in einem in der Nähe gepark­ten dunk­len Geländewagen mit Neusser Städtekennung.

Während der Zeuge seine Beobachtungen über Telefon der Polizei schil­derte, klet­ter­ten zwei der Männer über den Grundstückszaun, um nach weni­gen Augenblicken in dem zuvor beschrie­be­nen Hyundai wie­der zu verschwinden.

Offensichtlich hatte das Quartett Lunte gero­chen. Während der Fahndung konn­ten Polizeibeamte den ver­däch­ti­gen Wagen auf der Landstraße 35 stel­len. Im Auto saßen die vier vom Zeugen detail­liert beschrie­be­nen Personen.

Zwischenzeitliche Ermittlungen hat­ten erge­ben, dass man ver­sucht hatte, in das Einfamilienhaus am Weidenstraßweg ein­zu­bre­chen. Die vier Dormagener im Alter von 19, 20, 21 und 48 Jahren wur­den wegen Verdacht des ver­such­ten Wohnungseinbruchs vor­läu­fig festgenommen.

Beamte des Neusser Fachkommissariats über­nah­men die andau­ern­den Ermittlungen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)