Dormagen: Junge Vandalen ver­ur­sa­chen Schaden im hohen fünf­stel­li­gen Bereich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Zwischen Dienstag (7.7.) und Sonntag (12.7.) gelang­ten wie­der­holt Personen unbe­fugt auf das Gelände einer Firma an der Edisonstraße. Dort rich­te­ten sie erheb­li­chen Schaden an. 

Sie war­fen Fensterscheiben ein, ent­leer­ten Feuerlöscher und schnit­ten ein­ge­la­gerte Säcke mit Kunststoffgranulat auf. Am Sonntag (12.7.) konn­ten die Vandalen dann auf fri­scher Tat ertappt werden.

Die bei­den 13 und 14 Jahre alten Jungen hat­ten sich offen­bar einen Spaß dar­aus gemacht, nach­mit­tags den Zaun des Firmengeländes zu über­klet­tern und dort ihr Unwesen zu trei­ben. Doch der Spaß kann die bei­den jun­gen Tatverdächtigen teuer zu ste­hen kommen.

Ersten Schätzungen zufolge ent­stand ein Schaden im hohen fünf­stel­li­gen Eurobereich. Die Polizei über­gab die bei­den Minderjährigen an die Erziehungsberechtigten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)