Kaldenkirchen/​Neuss: Bundespolizei – mit zwei Haftbefehlen gesuch­ter Mann am Bahnhof in Kaldenkirchen verhaftet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kleve – Kempen – Kaldenkirchen (ots) – Am Dienstagmorgen, 14. Juli 2015 um 10.00 Uhr, kon­trol­lierte die Bundespolizei am Bahnhof Kaldenkirchen einen 24-​jährigen Mann aus Neuss. 

Die Überprüfung der Personalien in den poli­zei­li­chen Datenbeständen ergab, dass er mit zwei Haftbefehlen gesucht wird.

Die Staatsanwaltschaft Krefeld suchte den Deutschen mit Untersuchungshaftbefehl und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf mit einem Vollstreckungshaftbefehl. In bei­den Fällen hatte der Mann gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen.

Zur Verbüßung der 50-​tägigen Ersatzfreiheitsstrafe und Eröffnung des Untersuchungshaftbefehls wurde der Gesuchte der Wachtmeisterei am Amtsgericht Nettetal übergeben.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)